Ambulante Pflege - Tagespflege - Pflegeeinrichtungen
Umsorgt  Gepflegt   Betreut
 

Besuchskonzept



VORWORT


Sehr geehrte Damen und Herren,


die Corona-Pandemie wird uns sicherlich noch einige Zeit begleiten. Sie hat zu Beginn viele einschneidende Maßnahmen für Bewohnerinnen und Bewohner in Altenpflegeeinrichtungen gefordert. Mit dem letzten Erlass und den dazu verfassten Handreichungen vom 24.07.2020 wurden viele Maßnahmen erneut angepasst. Die drei wichtigsten Hygieneregeln bleiben jedoch: Abstand halten, Hände regelmäßig waschen und eine Atemschutzmaske tragen (die A-H-A- Regeln).


Gemeinsam haben wir es geschafft, in den vergangenen Monaten die uns anvertrauten Menschen bestmöglich zu schützen. Diese großartige Leistung möchten wir nicht verspielen. Wir bitten Sie daher ausdrücklich, sich auch weiter an die Hygiene- und Abstandsregeln zu halten. Denn jetzt – und das ist eben die Kehrseite der Medaille- tragen auch Sie als Angehörige, Freunde und Betreuer eine wichtige Verantwortung zum Schutz der Gemeinschaftseinrichtungen.



AUFNAHME NEUER BEWOHNER

Mit der letzten Aktualisierung wurden die vormals geltenden Quarantänemaßnahmen aufgehoben. Jedoch gelten weiterhin die gültigen Hygieneregeln. Jeder neue Bewohner, der in unser Haus zieht, kann und darf sich frei im Haus bewegen. Auch an Gruppenangeboten und Gemeinschaftsaktivitäten nimmt er teil. Wir achten hier besonders auf die A-H-A Regeln. Abstand halten zu anderen Bewohnern, eine ausreichende und regelmäßige Händehygiene und - sofern gesundheitlich möglich - das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.


FRISEUR UND FUßPFLEGE

Die Leistungen für Friseur und Fußpflege sind zulässig. Wir haben uns dazu entschieden festgelegte Dienstleister in Anspruch zu nehmen, damit wir möglichst wenig verschiedene Kontaktpersonen in unseren Einrichtungen haben. Wir greifen hier auf uns und den Bewohnerinnen und Bewohner bekannte Dienstleister zurück, von denen wir wissen, dass sie die hygienischen Regeln einhalten können und werden.


ABWESENHEITEN

Die Bewohnerinnen und Bewohner dürfen das Gelände der Pflegeeinrichtungen für Besuche, Einkäufe und Spaziergänge etc. verlassen. Jede Abwesenheit ist vorher anzumelden und es muss ein Abwesenheitsprotokoll mit Kontaktdaten ausgefüllt werden. Dies dient der Nachverfolgung möglicher Infektionen. Quarantänemaßnahmen nach der Rückkehr gibt es nicht. Hygiene- und Abstandregelungen sind auch während der Abwesenheit einzuhalten, ein Mund-Nasen-Schutz ist sowohl vom Bewohner als auch vom Besucher oder den Kontaktpersonen zu tragen. Wir möchten Sie bitten, große Veranstaltungen und Personenansammlungen in geschlossenen Räumen (Restaurantbesuch, Geburtstage, Familienfeiern etc.) zu vermeiden beziehungsweise sie nur unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu besuchen. Nutzen Sie das gute Wetter und machen Sie einen Spaziergang. Es ist nachgewiesen, dass die Gefahr einer Corona-Übertragung an der frischen Luft deutlich risikoärmer ist. In unseren Pflegeeinrichtungen stehen für Spaziergänge mit bettlägerigen Bewohnerinnen und Bewohner je zwei Cosy-Chairs bereit. Diese stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


THERAPIEANGEBOTE

Alle Therapieangebote wie Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie finden statt.



BESUCH IN DEN EINRICHTUNGEN

Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit, Bewohnerinnen und Bewohner auf ihren Privatzimmern zu besuchen. Dies kann auch mehrmals wöchentlich sein. Auch die Personenzahl sowie welche Personen zu Besuch kommen ist frei wählbar. Wir weisen aber darauf hin, dass auf Grund der Größe der Bewohnerzimmer bei mehr als zwei Besucherinnen und Besucher gleichzeitig der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Wir bitten Sie daher, die Personenzahl auf zwei Personen gleichzeitig zu reduzieren. Bei jedem Besuch sind die Hände zu desinfizieren und sowohl vom Bewohner als auch vom Besucher ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Kontaktdaten müssen weiterhin von uns erfasst werden. Der Besucher wird am Eingang abgeholt und ins Zimmer des Bewohners begleitet. Der Kontakt zu anderen Bewohnern des Hauses ist zu meiden, beziehungsweise es sollte weiterhin auf den Mindestabstand geachtet werden. Die allgemeinen Hygiene- und Abstandregelungen sind einzuhalten. Es ist während des Besuches durchgängig ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Feste Besuchszeiten gibt es in unseren Einrichtungen nicht.
Sofern das Wetter es zulässt, nutzen Sie für Ihren Besuch unseren Garten oder die Terrasse. Nach Ende der Besuchszeit bitten wir zu klingeln, damit die Mitarbeiter den Besuch wieder hinausbegleiten können. Bei den Besuchen ist es wichtig, dass Sie auch im Zimmer auf den Abstand achten. Meiden Sie bitte körperliche Nähe.




 
 
Anrufen
Info