Erika Pahl - Pflege- und SeniorenZentren
Ambulante Pflege - Tagespflege - Seniorenpflegeeinrichtungen

Gedächtnistraining für Senioren

Beispiel: Thema Kleidung

In einer Gruppen Betreuung von ca 1Std. wurde zum Thema Kleidung ein Gedächtnistraining angeboten.

Die Bewohner bekamen einen Buchstabensalat zum Thema, mussten Zusammenhänge erkennen und wir hatten Wäsche Zeichen die erklärt werden sollten.

Kurz um: Ein wichtiges Thema aus dem Alltag!

Warum ist Gedächtnistraining überhaupt so wichtig?

Aufgrund des Alterungsprozesses lassen die kognitiven Fähigkeiten (d.h. Wahrnehmen, Erkennen, Denken )im Alter nach.

Die Konzentration, motorische Geschicklichkeit und die Merkfähigkeit lassen dann einfach nach.

Deshalb ist es wichtig dies im Alter zu trainieren, um diese wichtigen Fähigkeiten zu erhalten und damit die Selbstständigkeit der Bewohner so lange wie möglich zu fördern und zu erhalten.

An oberster Stelle sollte hierbei der Spaß Faktor stehen, denn niemand sollte Angst vor Überforderung oder vor dem Versagen haben.

Deshalb wird ein Thema ausgesucht, welches für alle Bewohner zu meistern ist.

In Einzel Betreuung wird ein Thema individuell ausgewählt.



Das Ergebnis:
Jede Menge Spaß, ein gestärktes Gruppengefühl und Förderung der Zusammengehörigkeit, verbesserte Konzentration, besseres Gedächtnis, gesteigertes Urteilsvermögen , verbesserte Sprach- Lese- und Hörverständnis und ein geschulter Orientierungsinn.

Und  ganz wichtig: Erhaltung der Selbstständigkeit!!!!

Durch die Verbesserung der Gehirnleistung werden nachweislich Alzheimer und Schlaganfälle vorgebeugt.

Also dann: Viel Spass beim Gehirn Jogging... !!!